fbpx

„Die Grösse und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt.“


~ Mahatma Gandhi

Wir haben als eine Gruppe von Ehrenamtlichen angefangen, die ihre Liebe zu Tieren verbindet. Durch unseren Einsatz konnten wir viele streunende Hunde und Katzen retten, versorgen und eine Familie für sie finden. Diese Erfolgserlebnisse haben uns dazu inspiriert, unsere eigene Tierhilfe zu gründen: „Sharo - give a paw to the abandoned“.

 

Die Probleme, mit denen wir zu kämpfen haben:


  • Nicht genug Populationskontrolle von streunenden Tieren
  • Keine angemessene medizinische Versorgung von streunenden Tieren
  • Keine gesetzlichen Vorgaben, um Menschen davon abzuhalten, Tiere zu kaufen und sie dann auszusetzen
  • Tierquälerei und Gewalt gegen Tiere
 

Wie wir diese Probleme lösen können:

 

  • Tierbesitzer über die Notwendigkeit der Kastration aufzuklären
  • Zusammenarbeit mit Tierkliniken und Tierärzten, um bei der Betreuung von Tieren in Not zu helfen
  • Zusammenarbeit mit Behörden und dem Gesetzgeber, um den Bedarf nach strikteren Gesetzen und Strafverfolgung zu verdeutlichen
  • Ein gemütliches Tierheim für die verlassenen Tiere bauen
  • Ein glückliches Zuhause für die verlassenen Tiere finden
  • Eine positive Einstellung und Fürsorglichkeit gegenüber streunenden Tieren schaffen
 

Was wir brauchen, um die Probleme zu lösen:


  • Spenden - unterstützen Sie uns bei der Bereitstellung von Futter und medizinischer Versorgung mit Ihrer Spende.
  • Freiwillige Helfer - wir brauchen immer Leute, die die Tiere zum Tierarzt fahren oder uns bei anderen anfallenden Arbeiten behilflich sein können.
  • Kunden - wir wollen uns nicht nur auf Spenden verlassen. Unsere Produkte können hier im Shop erworben werden - alle Gewinne gehen an die Tierhilfe und werden für die oben genannten Zwecke genutzt.
  • Ein Zuhause - Nehmen Sie eines der Tiere auf und adoptieren Sie einen tierischen Freund. Sie können uns glauben: Es ist das beste Gefühl der Welt!

Zum guten Schluss: Wir hoffen, mit unserer Arbeit Gelegenheiten für Menschen und Tiere zu schaffen, sich kennen und lieben zu lernen; wir möchten das Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Tieren erwecken, stärken und fördern, deren Schicksal in unserer Hand liegt. Diese Tiere verlassen sich auf uns. Es ist unsere Pflicht, für die Tiere zu sorgen, die wir vor hunderten von Jahren domestiziert haben. Heute wie damals haben wir dafür die Verantwortung und die Macht, lassen Sie uns also großherzig und fürsorglich sein und diejenigen, die in Not sind, mit Güte und Mitgefühl behandeln.